SAMBI


 Spaß, Action, Musikverein BIschofstetten


Jugendorchester des Musikverein Bischofstetten

Mit dem SAMBI bietet der Musikverein Bischofstetten den Musikschülern die Möglichkeit, außerhalb des Unterrichts der Musikschule  zu musizieren und Spaß an der Musik zu haben. Die Leiter des SAMBI sind Markus Zeuner, Elisabeth Punz und Benjamin Wagner. Unterstützung erhalten sie von den bereits im Verein aktiven Jungmusikern. 
Das Ziel des SAMBI ist es bei den Musikschülern den Spaß an der Musik zu wecken, neue Kenntnisse zu übermitteln, die die älteren Musiker gesammelt haben, das Rhythmusgefühl und das musikalische Gehör zu verbessern und gemeinsam zu musizieren. 

Musiknachmittag mit den Jungmusiker

Am 23. April fand erstmals das neue Musikschulprojekt der Jungmusiker

des MV Bischofstetten im Musikheim statt.

Es wurde gelacht, gespielt, musiziert und noch vieles mehr.

 

Nach dem Kennenlernen waren folgende Punkte am Programm:

  • "Mund zu - Ohren auf"
  • musizieren des Musikstücks "Tisket a Tasket"
  • Spielen in den einzelenen Registern
  • und abschließend ein Rythmusspiel

 Nun ein paar Beispiele aus Aktivitäten die wir beim Sambi machen!

Das Rhythmusspiel

Dabei werden die Kinder in Teams aufgeteilt und müssen gegeneinander antreten. Dabei muss erkannt werden, ob der vorgespielte Rhythmus der gesuchte ist. Beim richtigen Rhythmus startet das Rennen durch den Parkour und der Teilnehmer, der als erster die Ziellinie überquert hat, hat die Runde für sein Team gewonnen. Startet man bei einem falschen Rhythmus, scheidet man aus und das letzte Team das übrig ist, gewinnt.

Bodypercussion

Bei Bodypercussion werden coole Rhythmen mit dem ganzen Körper gespielt. Hier wird gehüpft, geklatscht, geschnipst, gepatscht und gelacht!

Orchester

 

Wenn das SAMBI im Orchester spielt, lernen die Kids bereits, wie es ist, in einem großen Orchester mit Dirigenten zu spielen. Es wird das gemeinsame Spielen und das Achten auf den Dirigenten trainiert.

Musizieren in kleinen Gruppen

Dabei teilen wir uns in die Register des Orchesters auf und zeigen den Kids, wie man vorgeht, wenn man ein neues Stück einstudieren muss oder versuchen unsere Erfahrung, die wir in unserer Musikerlaufbahn gesammelt haben, an die Kinder weiterzugeben. Ziel hierbei ist es, dass die SAMBI's selbständig miteinander musizieren.

Höher, Tiefer

Hierbei handelt es sich um ein Spiel, dass das musikalische Gehör schult. Dabei spielt ein Freiwilliger nacheinander zwei Töne auf seinem Instrument und die Teams müssen erkennen, ob der zweite Ton gleich, höher oder tiefer ist als der erste Ton. Ist der Ton höher, muss in die Luft gesprungen werden, ist er tiefer, wird in die Hocke gegangen und sind die beiden Töne gleich, wird sich nicht bewegt.

 

Das ist ein kleiner Auszug aus den Aktivitäten und Spielen, die wir mit den Kindern unternehmen, wenn wir SAMBI haben. Nun können Sie sehen, bei welchen Veranstaltungen das SAMBI mitgewirkt hat.

Das erste SAMBI-Konzert

... war am 28. Jänner 2017 im Gasthaus Sterkl.


Vor der Jahreshauptversammlung des Musikvereines hatten wir die Möglichkeit, den Eltern der SAMBI's und unseren interessierten MusikkollegInnen das Können der SAMBI's unter Beweis zu stellen. Dabei wurden folgende Stücke aufgeführt:

  • WWW Bandtime COM
  • Der Holzschuhtanz
  • Der Chinese in Paris
  • Drachenzähmen leicht gemacht

Als Überraschung wurden die Eltern zum Abschluss des Konzertes zu einer Runde "Höher, Tiefer" herausgefordert. Die Eltern stellten sich natürlich mutig dieser Herausforderung!

Frühlingskonzert 2017

Beim Frühlingskonzert, dem musikalischen Highlight des Musikvereins, wurden in Zusammenarbeit mit der Musikschule Obergrafendorf die Stücke für das Konzert einstudiert. Dazu kam Herr Anton Rauchberger vor dem Konzert auf unsere Sambi Termine und es wurden die Musikstücke geübt. Melodien vom Film „Der mit dem Wolf tanzt“ wurden zum Besten gegeben, die Bühne mit dem "Pep Rally Rock" gerockt und mit dem Stück "How to Train your Dragon" eine Reise nach Berk, dem Dorf der Wikinger aus "Drachenzähmen leicht gemacht", unternommen.